This site uses cookies to provide a better experience. Continuing navigation accept the use of cookies by us OK

Passabteilung

 

Passabteilung

Passabteilung
Tel.: 0049 (0)69 7531 - 301 (12:00 -13:00)
Fax: 0049 (0)69 7531 - 105
E-mail: passaporti.francoforte@esteri.it



Passabteilung


Die Passabteilung des italienischen Generalkonsulats in Frankfurt stellt die Reisepässe für italienische Staatsbürger aus, die in dem konsularischen Bezirk (Hessen, Rheinland-Pfalz, Saarland und Unterfranken) ansässig sind.

Anträge für die Ausstellung eines Reisepasses sind nach Terminabsprache über das Online-Terminsystem möglich. Wer ohne Termin kommt, muss mit der Möglichkeit rechnen, wegen des hohen Personenaufkommens keinen Ansprechpartner zu finden.

Es wird daher darauf hingewiesen, dass ab dem 02/01/2019 per Post eingehende Anträge auf Ausstellung des Reisepasses nicht mehr bearbeitet werden können.

Ausnahmen sind:
-  Anträge für Minderjährige bis 12 Jahren, für welche die Hinterlegung der digitalen Fingerabdrücke nicht vorgesehen ist;
-  Anträge italienischer Staatsbürger, welche auf Grund dauerhafter Invalidität (nachgewiesen  durch ein medizinisches Attest) nicht persönlich bei diesem Generalkonsulat erscheinen können.

Der Antrag auf einen neuen Reisepass kann bis 6 Monaten vor Ablauf des Alten gestellt werden. Es ist deshalb ratsam, die Termine möglichst nicht unmittelbar vor den Sommer-, Weihnachts- oder Osterferien zu buchen.

Das italienische Außenministerium hat die Ausstellung von neuen elektronischen Pässen eingeführt. Der Ausweis enthält Fingerabdrücke und elektronische Unterschrift: das bedeutet, dass Antragssteller ab 12 Jahren im Konsulat vorsprechen müssen.

Lediglich aus nachgewiesenen wichtigen Gründen (z. B. Krankheit) und in dringenden Fällen ist die Ausstellung eines vorläufigen Reisepasses ohne Fingerabdruck (max. Gültigkeit 12 Monate; Preis 5,20 €) möglich.

Achtung: auch italienische Staatsbürger, die nicht im Konsularbezirk wohnhaft sind, können einen aus wichtigem Grund einen Reisepass beantragen. In diesem Fall ist, zusätzlich zu der Unbedenklichkeitsbescheinigung der zuständigen italienischen Polizeibehörde auch eine schriftliche Vollmacht der Behörde erforderlich, die den letzten Reisepass ausgestellt hat.

ES WIRD AUSDRÜCKLICH AUF DIE STRAFBARKEIT UNVOLLSTÄNDIGER ODER NICHT WAHRHEITSGEMÄSSER ANGABEN HINGEWIESEN


WAS IST EIN REISEPASS UND WIE LANGE IST ER GÜLTIG?

Der Reisepass ist ein Reise- und Ausweisdokument (s. Passgesetz), das nicht verlängert werden kann.

Seit dem 25. November 2009 (Erlass Nr.135/09) können Minderjährige nicht mehr in den Pass der Eltern eingetragen werden. Außerdem entsprechend der geltenden EU-Bestimmungen dürfen Minderjährige ab dem 26. Juni 2012 nur noch mit einem persönlichen Ausweisdokument (Reisepass oder Personalausweis) reisen.
Die Gültigkeitsdauer dieser Pässe ist unterschiedlich (3 Jahre Gültigkeit für Kinder im Alter von 0 bis 3 Jahren; 5 Jahre Gültigkeit für Kinder im Alter von 3 bis 18 Jahren). In den Reisepass für Minderjährige werden bis zum 14. Lebensjahr auch die Angaben über die Eltern als Begleitpersonen eingetragen.


WIEVIEL KOSTET EIN REISEPASS?

    • 116 € (42,50 € für das Passbuch + 73,50 € Verwaltungsgebühren);

Das Generalkonsulat weist darauf hin, dass für nachgewiesene Notfälle (Gesundheitsprobleme, dringende Reisen, schwerwiegende familiäre Gründe, usw.) eine zusätzliche Gebühr in Höhe von 50 Euro fällig ist. Diese Gebühr gilt für diejenigen, die ohne Termin beim Generalkonsulat vorsprechen und eine Dienstleistung innerhalb von 24 Stunden beantragen.

Die Zahlung der Gebühr ist nicht automatisch gleichbedeutend mit der Ausstellung des Reisepasses am selben Tag, da diese Ausstellung in jedem Fall unter dem Vorbehalt fehlender Hindernisse erfolgt.


BEZAHLUNGSMÖGLICHKEITEN


Die Zahlungen können ausschließlich bar an der Kasse des Konsulats oder mit Überweisung geleistet werden.


WELCHE UNTERLAGEN SIND NOTWENDIG?

Wenn der Antragsteller/die Antragstellerin volljährig ist, muss er in AIRE (Melderegister der im Ausland ansässigen Italiener) registriert sein und folgendes vorlegen:

    • Antrag auf Ausstellung eines Reisepasses;
    • bei Vorhandensein von ehelichen oder unehelichen minderjährigen Kindern Einverständniserklärung des anderen Elternteils mit Ausweiskopie des anderen Elternteils (Bei mehreren Kindern von verschiedenen Elternteilen wird die Einwilligungserklärung jedes einzelnen Elternteils benötigt);
    • abgelaufene Reisepass, bzw. Kopie des Personalausweises;
    • zwei gleiche, biometrietaugliche Passbilder mit den Maßen 30 x 40 mm;
    • € 116;
    • 4,05 € Porto (vorfrankierter Briefumschlag) für ein Einschreiben, falls die Übersendung des Passes per Post gewünscht wird. ACHTUNG: bitte überweisen Sie NICHT die Sendekosten!;
    • Bei Verlust des Reisepasses, eine eigene Verlusterklärung;
    • Bei Diebstahl des Reisepasses, die polizeiliche Diebstahlanzeige.

Wenn der Antragssteller minderjährig und im Ausland geboren ist, müssen seine Geburt in Italien und er ebenfalls in AIRE (Melderegister der im Ausland ansässigen Italiener) registriert sein, und folgendes vorlegen:

    • Antragsformular für Minderjährige vollständig ausgefüllt und unterschrieben von beiden Eltern, Kopie eines Ausweisdokuments beider Eltern;
    • abgelaufene Reisepass, Kopie des Pesonalasuweises;
    • zwei gleiche, biometrietaugliche Passbilder mit den Maßen 30 x 40 mm;
    • € 116;
    • 4,05 € Porto (vorfrankierter Briefumschlag) für ein Einschreiben, falls die Übersendung des Passes per Post gewünscht wird. ACHTUNG: bitte überweisen Sie NICHT die Sendekosten!;
    • Bei Verlust des Reisepasses fügen Sie bitte eine eigene Verlusterklärung bei;
    • Bei Diebstahl des Reisepasses fügen Sie bitte die polizeiliche Diebstahlanzeige bei.


WAS IST EINE EINVERSTÄNDNISERKLÄRUNG?

ACHTUNG! Folgende Hinweise sind sowohl für den Pass- als auch für den Personalausweisantrag gültig.

Der Antragsteller/die Antragstellerin ist verpflichtet, alle eigenen ehelichen und unehelichen minderjährigen Kinder im Antrag zu benennen. Er/sie ist weiterhin verpflichtet, die Einverständniserklärung des jeweiligen anderen Elternteils jedes Kindes einzuholen. D.h. beide Eltern die Einverständniserklärung für die Ausstellung eines Passes für Minderjährige und sich gegenseitig beim Antrag des Partners abgeben müssen.
Eine Einverständniserklärung zu erteilen bedeutet, dass man einverstanden ist, dass dem anderen Elternteil oder dem eigenen minderjährigen Kind ein Ausweisdokument ausgestellt wird.

Die Einverständniserklärung ist eine heidestattliche Versicherung, die die Eltern unterzeichnen. Der Zustimmungserklärung muss eine Kopie des Reisepasses/ Personalausweises der Unterzeichner beigefügt werden.
Sollte ein Elternteil in Italien wohnhaft sein, ist seine Zustimmungserklärung bei der Gemeinde abzugeben, in der der Betroffene seine Wohnsitz hat.
Die Unterschrift der Eltern, die in Deutschland wohnhaft sind kann auch von den deutschen Behörden beglaubigt werden.

Wenn ein Elternteil nicht EU-Bürger ist, muss er/sie stattdessen persönlich im Konsulat vorsprechen oder seine/ihre Unterschrift von der zuständigen deutschen Gemeindeverwaltung beglaubigen lassen.


WENN EIN ELTERNTEIL DIE ZUSTIMMUNGSERKLÄRUNG VERWEIGERT ?

Falls ein Elternteil die Zustimmungserklärung verweigert, muss der Antragsteller persönlich beim Konsulat vorsprechen. Er sollte eine eigene schriftliche Erklärung mitbringen, in der er die Gründe für die Weigerung des anderen Elternteil erläutert. In der Schrift ist die vollständige Adresse und – gegebenenfalls - die Telefonnummer des anderen Elternteils anzugeben, um es dem Konsulat zu erleichtern, sich mit ihm in Verbindung zu setzen. Es empfiehlt sich, eventuelle Gerichtsurteile und -beschlüsse zu Sorgerecht und Unterhaltsverpflichtungen mitzubringen, sowie Erweisungsbelege zum Nachweis der Erfüllung von Unterhaltsverpflichtungen.
Erweisen sich die Gründe der Einwilligungsverweigerung des anderen Elternteil als nicht gerechtfertig, kann der Konsul die Ausstellung des Reisepasses verfügen.

 

WAS IST DIE BEGLEITSBESCHEINIGUNG?

Minderjährige unter vierzehn Jahren können nur in Begleitung wenigstens eines Elternteils ausreisen. Falls das Kind mit einer dritten Person (z.B. Großeltern, Onkel/Tante, Freunden, Lehrern) oder mit Personal einer Reisegesellschaft reist, ist eine Begleitbescheinigung der Person oder der Reisegesellschaft, welcher sie das Kind anvertrauen, erforderlich. Diese Genehmigung ist nur auf eine Reise begrenzt.

Um die Bescheinigung zu erhalten, muss man persönlich oder per Post folgendes vorlegen:

  • Antragsformular;
  • Kopie eines Ausweisdokuments beider Eltern;
  • Kopie eines Ausweisdokuments des Minderjährigen;
  • Kopie eines Ausweisdokuments der Begleitperson (empfohlen);
  • Vorfrankierten Briefumschlag 0,70 € (nur falls der Antrag per Post gesendet wird).




WAS IST DIE ERWEITERUNG DER GÜLTIGKEIT DES PASSES?


Ab dem 08.07.2014 wurde die Jahresgebühr für die Verwendung des italienischen Reisepasses außerhalb der EU abgeschafft.

Italienische Staatsbürger im Besitz eines für alle Länder gültigen Reisepasses benötigen keine weitere Gebührenmarke.

Italienische Staatsbürger im Besitz eines für die EU gültigen Reisepasses, können beim zuständigen Konsulat einen gebührenfreien Erweiterungsstempel beantragen. Dazu ist bei diesem Generalkonsulat in Frankfurt kein Termin erforderlich.




WAS TUN BEIM VERLUST BZW. DIEBSTAHL EINES REISEPASSES?

Für diejenigen die in unserem Bezirk ansässig sind
Der Bürger muss in der Passabteilung vorsprechen und folgendes vorlegen:

    • eigene Verlusterklärung bzw. die polizeiliche Diebstahlanzeige;
    • anderes gültiges Ausweisdokument mit Lichtbild.

Für diejenigen die in unserem Bezirk nicht ansässig sind
Bei dringenden Notfällen ist die Ausstellung eines Emergency Travel Document (ETD) möglich. Dieses ist max. 5 Tage und NUR für die Rückreise nach Italien bzw. zum Wohnort im Ausland gültig.


WAS IST EIN EMERGENCY TRAVEL DOCUMENT?

Das Emergency Travel Document (ETD) ist ein vorläufiger Ausweis mit begrenzter Gültigkeit und NUR für die Rückreise nach Italien bzw. zum Wohnort im Ausland gültig.

Das Emergency Travel Document (ETD)"  kann auch für Minderjährige nur mit Zustimmungserklärung beider Eltern und Nachweis der Elternschaft ausgestellt werden.
Dazu sind folgende Unterlagen erforderlich:

    • eigene Verlusterklärung bzw. die polizeiliche Diebstahlanzeige;
    • 2 Bilder;
    • Evtl. Flugticket;


ANMERKUNG ZU ELEKTRONISCHEN REISEPÄSSEN UND VISA FÜR DIE EINREISE IN DIE USA

Für Informationen über die Einreise in die USA konsultieren Sie bitte die Internetseiten des Consulate General of the United States in Frankfurt, des U.S. Department of State und des ESTA - Electronic System for Travel Authorization.
Ein gültiger biometrischer Reisepass mit Fingerabdruck und die elektronische Einreisegenehmigung (ESTA - Electronic System for Travel Authorization) sind jedenfalls erforderlich.



Hinweise zur Zahlung der Konsularischen Gebühren


27